Archiv

Archiv für den Tag: 13. Februar 2016

Meine drei besten Marketing-Strategien


Was sind Ihre drei
bevorzugten Marketing-Strategien oder Techniken, die wirklich gut
funktionieren für Sie und mit denen Sie Ihren größten Erfolg
gehabt haben“


Moin!
Mein Name ist Dr. Reinhard Goy
und ich bin der Geschäftsführer der DocGoy UG (haftungsbeschränkt).
Neben meiner tierärzlichen Tätigkeit in einer eigenen
Kleintierpraxis auf dem platten Land bin ich seit 1998 im
Networkmarketing und seit 2008 im Internetmarketing zu Hause. Der
Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in dem Bestreben, absoluten Anfängern
im Online-Marketing durch Videoschulungen, Tools und sonstigen
Materialien dabei zu helfen, die ersten Schritte für ein
erfolgreiches Internetmarketing zu machen.

Ich möchte einmal meine Strategien
unterteilen in „Qualität“ oder „Quantität“ und in
„automatisiert“ oder „zeitaufwändig“ bzw. in „Zeit“ oder
„Geld“.
Diese 6 Faktoren sind häufig
untereinander gekoppelt.

1. Diese Methode benutze ich besonders
gerne, da sie wenig Zeit beansprucht, stark automatisiert ist und mir
viel Traffic bringt, während die Qualität der Kontakte geringer
ist.
So nutze ich zum großen Teil
Social-Media-Marketing.
Ich habe einige Twitter-Konten
angelegt, einige Facebook-Fanseiten, ein GooglePlus-Profil, sowie
Xing, LinkedIn und viele mehr. Überall, wo es möglich ist,
hinterlasse ich meine “footprints“, oder wie wir Tierärzte
lieber sagen: meine Duftmarke …
Durch Programme wie z.B. Hootsuite oder
IFTTT werden Posts und Blogartikel automatisiert auf alle Profile
verteilt und erreichen so eine große Verbreitung.
Die Konversionrate ist gering, doch
dient mir das letztlich als Masse für einen Verkaufstrichter.
So sammeln sich nach einiger Zeit
einige zig Tausend bis zig Hundertausend Follower, Fans, Freunde,
Likes, etc. an, die alle potentielle Kunden sein können.
Diese Strategie ist komplett kostenlos,
abgesehen vom Zeitaufwand.
Durch Klicken meiner Links, Lesen
meiner Artikel und dann ggf. durch Eintragen in meine Liste, führe
ich die Interessenten immer näher an mich heran. Sie lernen mich
kennen, mögen und irgendwann vertrauen sie mir und wenn ich etwas
anbiete, was gerade gesucht wird, kaufen sie auch.

2. Die 2. Methode, die ich nutze, sind
die zu unrecht noch unbekannten TrafficMailer. Diese sind im
Vergleich zu Facebook- oder Googlewerbung immer noch sehr günstig
und haben einen riesigen Vorteil.
Hier kann man direkt ins
eMail-Marketing einsteigen, denn solche Portale erlauben es uns
direkt an die anderen Mitglieder eine Werbemail zu versenden. Dadurch
erspart man sich den langen Weg von Twitter → zum Blog → zur
OptIn-Seite und über → die eMail → zum Verkauf. Man kann direkt
schon per eMail werben und hier ist die Konversionrate wesentlich
höher als bei einem Post oder Tweet. Bewerben Sie aber nicht gleich
Ihre Verkaufsseite, sondern immer eine vorgeschaltete OptIn-Seite,
also eine eMail-Eintragungs-Seite um Leads sprich Kontakte in Ihrer
eigenen eMail-Liste zu sammeln.

3. Die 3. Methode schließt
eigentlich an die anderen beiden an. Ich meine es gibt nichts
besseres und erfolgversprechenderes als den persönlichen Kontakt.
Wobei mit „persönlich“ heutzutage durchaus Skype oder Telefon
gemeint ist.
Nur will ich ja nicht mit jedem oder
jeder reden, denn das ist viel zu zeitaufwändig. Ich will nur mit
wirklich interessieren Menschen telefonieren. Mit potentiellen
Kunden, die schon „vorqualifiziert“ sind. Dieses erreiche ich
dadurch, dass ich alle, die in meinen Verkaufstrichter fallen, über
alle mir zur Verfügung stehenden Quellen informiere. Blogartikel,
Webinare, eMails und auch schon kostenlose eBooks für den Eintrag in
meine Liste zeigen, wer ich bin, was ich kann und was ich wem
anbiete.
Wenn ich jetzt dazu aufrufen, den 1.
Schritt zu machen und Kontakt mit mir aufzunehmen, um einen
Gesprächstermin zu vereinbaren, dann ist der Gesprächspartner schon
wesentlich kaufbereiter und kaufwilliger als jeder andere in meiner
Liste. Der Vorteil für mich ist dann zusätzlich, dass die
Grundfragen geklärt sind. Der Skype-Anrufer weiß, mit wem er es zu
tun hat und ich kann mich auf Augenhöhe mit ihm (oder ihr), meinem
zukünftigen Kunden oder Geschäftspartner unterhalten.

Letztlich sind alle meine 3 Methoden
(Social-Media-Marketing / Traffic-Portale / persönliches Gespräch)
Schritte, um aus der Masse → die Klasse herauszukristallisieren.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß
und Erfolg dabei. Vielleicht kann ich Ihnen mit
http://Traffic-Wave.de und
http://DocGoy.com auf Ihrem Weg zum
Erfolg helfen.
Dr. Reinhard Goy

PS: Jetzt hier das komplette eBook mit 23 mal 3 Tipps:

via Blogger http://ift.tt/1TYqs9U