Archiv

Archiv für den Tag: 22. Dezember 2019

4. Advent mit der 22. Adventskalendertür

Türchen Nr. 22 – 4. Advent

Was sind die ONLINE-MARKETING-BASICS?

Wie kommen Sie an die Geschenke im Adventskalender?

1b. Wenn Sie schon Mitglied bei Traffic-Wave sind, gehen Sie bitte auf den Button “Mitglieder LogIn”
2. Bestätigungsmail anklicken und mit Ihren Zugangsdaten einloggen
3. Überlegen, ob Sie ein Werbe-Upgrade wollen, oder nicht
4. Zum Mitgliederbereich anmelden
5. Dort unter Geschenke / Giveaway / Adventskalender den heutigen Tag suchen
6. Das Geschenk herunterladen, den Code einlösen, die Videoschulung anschauen oder die Zusatzleistung nutzen
7. Mit Ihrem Partnerlink (Affiliatelink) den Weihnachtsgiveaway bewerben und ggf. 10% bis 50% Provisionen verdienen. Zusätzliche gibt es die Möglichkeit am Referral-Wettbewerb teilzunehmen und bares Geld zu gewinnen
8. Selbst die Werbemöglichkeiten (je nach Mitgliedsstufe) nutzen und Ihr Projekt, Ihre Produkte Ihren Partner- oder Affiliate-Link bewerben
 

Warum jetzt zum Weihnachtsgiveaway anmelden?

  1. Jetzt ein eigenes Geschenk einstellen (nur ab Gold-Upgrade möglich – oder?) und dadurch neue Leads / eMails in die eigene Liste bekommen.
  2. Ab jetzt besonders starker Traffic / viele Besucher auf der Seite von Traffic-Wave und dadurch wird Ihre Werbung öfter gesehen.
  3. Viele Neuanmeldungen und somit neue Leser für Ihre Werbemails, die Sie als SoloMails bei Traffic-Wave versenden können, auch als kostenloses Mitglied (in begrenztem Umfang).
  4. Der beste Moment, um mit den 8 Werbemöglichkeiten vom Traffic-Portal zu beginnen.
  5. Idealer “Aufhänger” um für Traffic-Wave.de zu werben und dadurch Provisionen zu verdienen.
  6. Ab dem 1.12. jeden Tag ein neues Geschenk im Adventskalender ohne Anmeldung in einer eMail Liste.

ACHTUNG – Gift! Gefährlich!

Wir haben im letzten Monat 3 Katzen mit schweren Vergiftungen durch dieses neue Mäuse- und Rattengift in der Praxis gehabt.
Das GIFT ist frei verkäuflich praktisch ohne deutlich sichtbare Warnhinweise.
Anscheinend wird der Giftstoff – eine schwarze Paste – sogar direkt von den Katzen aufgenommen und nicht nur indirekt über vergiftete Mäuse oder Ratten.

Die Katzen kommen zu uns mit schwerer Untertemperatur (normal 38,5°C – ein Patient lag sogar nur bei 32° C), Apathie bis hin zur Bewusstlosigkeit und gleichzeitigen peripheren Krampfanfällen.
Eine gezielte Behandlung oder ein Gegenmittel gegen den Wirkstoff “α-Chloralose” gibt es nicht.

Die Therapie ist langwierig und ungewiss. Bisher haben wir zum Glück alle Patienten durchbekommen. Man kann nur versuchen die Tiere symptomatisch zu behandeln und sie so lange am Leben zu erhalten, bis das Gift wieder aus dem Körper ist.
Das bedeutet vor allem Wärme, etwas gegen die Krämpfe geben künstliche Ernährung / Infusion und Anregung der Ausscheidung über die Niere.


Sollten Sie ein Tier in diesem Zustand vorfinden, dann ist die 1. Maßnahme eine Wärmflasche und und dann zum Tierarzt.

Hinweis zu dem Giftstoff: https://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/toxdb/KLT_016.htm
Hinweise zu dem Produkt: https://www.neudorff.de/fileadmin/medien/neudorff.de/Gebrauchsanweisungen/4005240007112_GA_Sugan_M%C3%A4useK%C3%B6der_Paste_120_g.pdf