Archiv

Archiv für den Tag: 24. Dezember 2019

Ab 1.1.2020 neue Notdienst-Gebühren

Auch bei den Tierärzten hat sich in den letzten Jahrzehnten eine Änderung in Richtung Work-Life-Balance ergeben.
Immer weniger (junge) Tierärzte sind bereit 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag abrufbereit zu sein.
Andererseits haben Kliniken Probleme mit dem Arbeitszeitgesetz, können ihren verpflichtenden 24-Notdienst nicht mehr aufrecht erhalten und geben so ihre Klinik-Zulassung zurück.

Somit ist es jetzt zu einer Änderung in der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte, das ist ein Bundesgesetz) gekommen, besonders, was die Notdienst Regelungen betrifft.

Neue Notfall-Gebühren!

Folgendes wird sich ab Januar 2020 ändern:

Wichtig: Die Gebührenordnung und auch die neue Notdienst-Gebührenordnung ist ein Bundesgesetz und muss von Tierärzten unter Strafe eingehalten werden.

1. Die Nachtzeit wird verlängert.
Sie liegt nun zwischen 18 Uhr abends und 8 Uhr morgens (vorher: 19 Uhr und 7 Uhr).
Behandlungen in dieser Zeit müssen als tierärztlicher Notfall abgerechnet werden.


2. Das Wochenende beginnt freitags um 18 Uhr (früher: samstags 13 Uhr).
In der Zeit von Freitag 18:00 Uhr bis Montag 8:00 wird also auch als tierärztlicher Notfall abgerechnet.

3. Bei einem tierärztlichen Notfall wird immer eine Grundgebühr von 50,- €uro (netto zzgl. 19% MWSt.) erhoben.

4. Der Tierarzt darf nicht mehr zum 1-fachen GOT-Satz abrechnen.
Er muss mindestens den 2-fachen Satz berechnen.

3 & 4 Das gilt nicht für regelmäßige Sprechzeiten, die während der oben angegebenen Zeitraumes liegen.
Also auch nicht für unsere Samstagssprechstunde von 9:00 – 11:00 Uhr.

5. Bislang war die Berechnung der Kosten bis zum 3-fachen Satz möglich.
Ab 2020 dürfen Tierärzte in besonderen Fällen auch den 4-fachen Satz berechnen.

6. Das Wegegeld wurde erhöht auf einheitlich 3,50 Euro pro Doppelkilometer und mindestens 13 Euro (vorher: 3,40 Euro/11,40 Euro).

Der Bundestag hat diesem Gesetz bereits zugestimmt, der Bundesrat hat am 20.12.20109 seine Zustimmung geben.

Quelle: Tierärztekammer Niedersachsen:
https://www.tknds.de/neue-regelungen-in-der-got-zu-notdienstleistungen/
Quelle 2
Quelle 3

Heiligabend beim Weihnachtsgiveaway mit Adventskalender 2019

Heilig Abend – Türchen Nr. 24

Alle Geschenke – Gutscheine – Leistungssteigerungen – Angebote und Vergünstigungen noch einmal zu nutzen!

Wie kommen Sie an die Geschenke im Adventskalender?

1b. Wenn Sie schon Mitglied bei Traffic-Wave sind, gehen Sie bitte auf den Button “Mitglieder LogIn”
2. Bestätigungsmail anklicken und mit Ihren Zugangsdaten einloggen
3. Überlegen, ob Sie ein Werbe-Upgrade wollen, oder nicht
4. Zum Mitgliederbereich anmelden
5. Dort unter Geschenke / Giveaway / Adventskalender den heutigen Tag suchen
6. Das Geschenk herunterladen, den Code einlösen, die Videoschulung anschauen oder die Zusatzleistung nutzen
7. Mit Ihrem Partnerlink (Affiliatelink) den Weihnachtsgiveaway bewerben und ggf. 10% bis 50% Provisionen verdienen. Zusätzliche gibt es die Möglichkeit am Referral-Wettbewerb teilzunehmen und bares Geld zu gewinnen
8. Selbst die Werbemöglichkeiten (je nach Mitgliedsstufe) nutzen und Ihr Projekt, Ihre Produkte Ihren Partner- oder Affiliate-Link bewerben

Warum jetzt zum Weihnachtsgiveaway anmelden?

  1. Jetzt ein eigenes Geschenk einstellen (nur ab Gold-Upgrade möglich – oder?) und dadurch neue Leads / eMails in die eigene Liste bekommen.
  2. Ab jetzt besonders starker Traffic / viele Besucher auf der Seite von Traffic-Wave und dadurch wird Ihre Werbung öfter gesehen.
  3. Viele Neuanmeldungen und somit neue Leser für Ihre Werbemails, die Sie als SoloMails bei Traffic-Wave versenden können, auch als kostenloses Mitglied (in begrenztem Umfang).
  4. Der beste Moment, um mit den 8 Werbemöglichkeiten vom Traffic-Portal zu beginnen.
  5. Idealer “Aufhänger” um für Traffic-Wave.de zu werben und dadurch Provisionen zu verdienen.
  6. Ab dem 1.12. jeden Tag ein neues Geschenk im Adventskalender ohne Anmeldung in einer eMail Liste.