Archiv

Archiv für den Monat: Januar2020 [Doam310000000142f2020Do, 30 Jan 2020 11:47:42 +010001am31 füDo, 30 Jan 2020 11:47:42 +0100 0120201am31Donnerstag472020-01-30T11:47:42+01:0011Europe/Berlin42 AMDo, 30 Jan 2020 11:47:42 +01002020-01-30T11:47:42+01:001147000]

CBD darf vom Tierarzt nicht verkauft werden

Bei der letzten Apothekenprüfung, die aufgrund der Tierärztlichen Hausapotheken-Verordnung in regelmäßigen Abständen bei jedem Tierarzt durchgeführt wird, kam auch das Gespräch auf CBD.

Zur Zeit wird ja viel von diesem “Wundermittel” geredet, was ja angeblich bei praktisch jeder Krankheit helfen soll.
Dabei muss natürlich unterschieden werden, ob es Hanföle, CBD-Öle, oder ähnliches ist, wie hoch die jeweilige Konzentration ist und welche Substanzen enthalten sind bzw. speziell angereichert oder auch entfernt wurden.

Fakt 1: 

Für Katzen sind ätherische Öle im Allgemeinen giftig.
Das gilt für Eukalyptus, Pfefferminze, Thymian, Zimtöl, Oregano, alle Nadelbaum-Öle wie Tanne oder Kiefer, für Lavendelöl, Teebaumöl und Neem-Öl, sowie eben auch für THC.

Fakt 2: 

Dem BVL ist derzeit keine Fallgestaltung bekannt, wonach Cannabidiol (CBD) in Lebensmitteln, also auch in Nahrungsergänzungsmitteln, verkehrsfähig wäre.
Aus Sicht des BVL muss für CBD-haltige Erzeugnisse vor dem Inverkehrbringen entweder ein Antrag auf Zulassung eines Arzneimittels oder ein Antrag auf Zulassung eines neuartigen Lebensmittels gestellt werden. Im Rahmen dieser Verfahren ist die Sicherheit des Erzeugnisses vom Antragsteller zu belegen.
Beides ist bisher nicht geschehen und somit darf weder für den Menschen noch für Tiere CBD verkauft werden.

Fakt 3: 

Dass es trotzdem beworben, verkauft und angewendet wird steht ja außer Frage, doch als Tierarzt kann man seine Zulassung verlieren, wenn man Substanzen verkauft, oder auch nur in den Praxisräumen stehen hat, die nicht offiziell zugelassen sind.

Quellen:

_______________________________
 
Vorangegangener Artikel:

CBD ist gerade “In”


Aufgrund von Werbung, die ich in letzter Zeit über viele Kanäle erhalte, vor allem von Network-Marketing-Firmen, möchte ich nur ganz kurz zu diesem Thema Stellung nehmen.
Auch, weil ich in der Praxis darauf angesprochen worden bin.

Nach Rücksprache mit dem zuständigem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)

gibt derzeit kein für Tiere zugelassenes CBD-Öl auf dem Markt.

Derzeit gibt es auch kein CBD enthaltendes, zugelassenes Lebensmittel (oder auch Nahrungsergänzungsmittel). Derartige Produkte sind demnach nicht verkehrsfähig.

Das bedeutet, CBD-Öle dürfen offiziell nicht verkauft, nicht angeboten, nicht beworben und nicht angewendet werden. Weder für Menschen noch für Tiere.

Aus diesem Grund kann und werde ich auch keine Auskunft über mögliche Wirkungen, Dosierungen oder sonstige Anwendungen geben.

*Bilder dienen der Veranschaulichung meiner These

Mehr Besucher? Mehr Leads? Mehr Verkaufen?

Immer noch aktiv und wirkungsvoll – die Viralmailer – allen voran das Traffic-Wave-Portal!
Fast 5.000 Mitglieder warten auf DEINE Werbung:
 
Über 11.000,- €uro an Provisionen habe ich bisher an meine Mitglieder ausgezahlt:
 
Über 75.000 Werbe-Einblendungen Monat für Monat:
 
Nutze das Portal richtig – in der gratis Videoschulung erkläre ich Dir genau wie.
In kurzer Zeit bekommst Du so neue Besucher, Leads und Kunden.
 
Jetzt kostenlos anmelden und ausprobieren:

Vielen Dank für 4 Millionen Blogbesucher

Vielen vielen Dank für 4 Millionen Blogbesucher

Seit 10 Jahren habe ich diesen Blog jetzt schon und “wir” haben so einiges mitgemacht.
In den Anfängen ging es um Twitter, dann um Social-Media, zwischendurch auch mal um Gesundheit, Networkmarketing und Affiliatemarketing und jetzt eher um Erfolgs-Komponenten.

Etwa 1.000 Besucher kommen täglich auf diesen Blog und wie man sieht waren es schon mal deutlich mehr. Doch seit Anfang 2018 hat Google wohl irgendetwas umgestellt, sodass die eigenen Blogspot / Blogger-Blogs nicht mehr so “weit oben” angezeigt werden. 
SEO ist mir nach wie vor ein Rätsel und letztlich auch egal.
Ich schreibe ja nicht nur für EUCH 😉 sondern auch für mich.

Ich wünsche uns noch weitere schöne, interessante und erfolgreiche 10 Jahre mit mir zusammen und schauen wir mal, in welche Richtung ich mich und damit der Blog sich weiterentwickeln wird…
Danke für Eure Treue und Euer Interesse!

In den nächsten Tagen wird meine neue Seite zu “ICH will MEHR vom LEBEN” an den Start gehen. Dann kommt der nächste Artikel hier …

Online-Kongress.eu gestartet

Ab jetzt stehen 10 hervorragende und informative Videos rund um alle Themen, die für Katzen relevant sind auf dieser Seite kostenlos und ohne vorherige Anmeldung zur Verfügung:


Für jede/n die/der eine oder mehrere Katzen hat, ist ein Besuch der Seite “Pflicht”!
Rund 400 Minuten (= über 6 Stunden!) hochkarätige Vorträge, Interviews und zusätzliche Materialien in Form von Folien oder eBooks zum herunterladen.

Schnell Navigation

Sonja Tschöpe: Bachblütentherapie
Dr. Rheker: Schmerzen bei Katzen
Dr. Wiese: Die Seniorkatze
Eva Jarosova-Korte: Die Blepi-App
Anika Moritz: Clickertraining für Katzen
Bettina Schürer: Klassische Homöopathie
Dr. Brandner: Artgerechte Fütterung für Katzen
Andrea Schädel: Katzen Kommunikation
Dr. Biberauer: Zahngesundheit für Katzen
Nicole Wurster: Die nierenkranke Katze
Dr. Reinhard Goy: Erste Hilfe für Tiere
Dr. Reinhard Goy: Bioresonanz für Tiere
Dr. Reinhard Goy: “Ich will MEHR vom Leben”
Aktuelle Blogbeiträge