Was macht Viral-Mailer eigentlich “viral”?

Ich glaube, dass viele Leser das grundsätzliche System eines sog. Viral-Mailers noch gar nicht richtig begriffen haben. Jedenfalls erhalte ich immer wieder Anfragen dazu.
Grundsätzlich kann man im internen Bereich von solchen Portalen seine Text- oder Banner-Werbung schalten, ein Profil einstellen und ein Giveaway anbieten.
Die wichtigste Werbeform ist jedoch natürlich das Versenden von Werbemails an die anderen Mitglieder.

Für jede Werbeform braucht man erst einmal die grundsätzliche Zugangsberechtigung. Das ist die Mitgliedsstufe.
Als nächstes werden Werbepunkte genutzt, die sich durch das Schalten von Werbung und das Versenden von Mails verbrauchen.

Neue Werbepunkte erhalten Sie je nach Mitgliedsstufe gleich zu Beginn, als tägliche Zuteilung, durch das Lesen von Textwerbung, durch Gutscheincodes oder durch kostenpflichtigen Zukauf.

Es müssen also 2 Bedingungen erfüllt ein, damit Sie regelmäßig Werbemails versenden können.
Stellen Sie sich das so vor, dass Sie im Kino als Aktion eine Kinokarte kaufen und zusätzlich eine kleine Tüte Popcorn bekommen.
Diese Tüte naschen Sie allerdings schon während der Werbung vor dem Film.
Sie müssen sich jetzt also eine große Tüte Popkorn kaufen, die dann auch bis zum Endes des Filmes reicht.
Jetzt bietet das Kino Ihnen aber auch an, dass Sie für jeden Besucher, den Sie für einen Kinobesuch werben, noch einmal eine kleine Tüte Popcorn bekommen.

Ersetzen Sie jetzt die “Eintrittskarte zum Film” durch Mitgliedsstufe und “Popcorn” durch Punkte.
Denn genau das macht die Viralität eines Viralmailers aus.
Jedes bestehende Mitglied versucht selbst neue Mitglieder zu werben, um Punkte zu bekommen und so vergrößert sich die Reichweite der Werbung für alle Mitglieder.

Die Anzahl an Werbe-Punkten, die Sie für Ihr Upgrade bekommen ist limitiert und Sie müssen andere Wege gehen, um weiterhin den kompletten Service vom Werbeportal nutzen zu können.
Für jedes von Ihnen geworbene Mitglied erhalten Sie die Möglichkeit an 5 Mitglieder eine Mail OHNE Verbrauch von Punkten zu versenden. Zudem bekommen Sie auch noch 100 neue Werbepunkte.

Ein 2. System für die Viralität wird leider so gut wie von niemandem genutzt, obwohl es regelmäßige Werbepunkte produziert.
Wenn Sie einen Blog oder eine Webseite haben, können Sie über einen html-Code, den Sie dort einbauen können, Werbung von Traffic-Wave (Banner oder Text) anzeigen lassen.
Sie bekommen dann pro Einblendung auf Ihrer Seite Punkte gut geschrieben, die Sie dann für Ihre eigene Werbung nutzen können.

Das sieht dann in etwa so aus – Werbung powered by Traffic-Wave:
 


———————
 


———————
 


———————-

Als letzte Möglichkeit möchte ich Ihnen noch das “Mega-Traffic-Script” vorstellen:

Hiermit können Sie sich kostenlos den kompletten html-Code einer ganzen Werbeseite herunterladen und gleichzeitig 4 Viralmailer bewerben, bzw. Punkte sammeln.
Jeder, der ein bisschen Programmierkenntnisse hat, oder jemanden kennt, der das kann, braucht nur eine neue Subdomain anzulegen, oder auch einen Blogartikel und kann ganz einfach den kompletten html-Code auf diese Seite kopieren.

Dr. Reinhard Goy
 

Tierarzt & Internetmarketer